Löwenbräu

ALTERSABFRAGE

LÖWENBRÄU unterstützt ausschließlich legalen und verantwortungsbewussten Genuss von Bier. Wir bitten Sie deshalb, zum Besuch dieser Seite zu bestätigen, dass Sie mindestens 18 Jahre alt sind.

Bitte geben Sie Ihr Geburtsdatum ein:

Löwenbräu
Löwenbräu

LÖWENBRÄU
auf der Wiesn

Löwenbräu auf der Wiesn

Löwenbräu Wiesn Tipps - "Good to Know"

Rund um das Löwenbräu Festzelt tobt alljährlich der Wiesn-Rummel. Hier finden Sie einige Tipps, die Ihnen das "Leben" auf der Wiesn erleichtern können.

Löwenbräu

Tipp 1 - Bayerisch für Anfänger

Bayerisch

Hochdeutsch

Derfad i?/ Is genehm?

Darf ich? Erlauben Sie bitte?

A Scherz´l Brot

Ein Stück Brot

A Hend´l, a Brez´n, an Obazd´n

Ein Hähnchen, eine Brezel, und Käse

No a Maß, bittschön

Noch ein Bier, bitte

Noagal/ Noagerl

Letzter Bierrest in der Maß

Gspusi

Kleines Techtelmechtel

Wōs sogsd?

Wie bitte?

Mōgst a Brez´n?

Möchtest Du eine Brezel?

Mōgst a Busserl?

Möchtest Du einen Kuss?

Hōsd mi?

Hast du mich verstanden?

Zuagroaste

Besucher aus anderen Bundesländern

Obacht

Achtung!

Gaudi

Vergnügen

Ja, dō legst de nieda

Donnerwetter!

pfià de

Auf Wiedersehen



Tipp 2 - Ein kleiner Dirndl-Knigge

Was Frau beim Binden der Schleife unbedingt beachten sollte:

Schleife rechts: Frau ist vergeben
Schleife links: Ist noch zu haben
vorne Mittig: noch Jungfrau
auf dem Rücken: Kellnerin oder Witwe

Also achten Sie darauf, wie Sie ihre Schleife binden, damit Sie keine falschen Signale senden!



Tipp 3 - Gute Grundlage bilden

Ein Oktoberfestbesuch auf leeren Magen oder unausgeschlafen – keine gute Idee! Viele Münchener schwören auf ausreichenden Schlaf und ein reichhaltiges Weißwurst-Frühstück mit süßem Senf und Brezeln, um eine gute Grundlage für einen langen Oktoberfesttag zu schaffen. Auf dem Oktoberfest kann diese dann mit Fisch- oder Haxensemmel aufgefrischt werden und für die Vegetarier unter den Oktoberfestgästen gibt es die bekannten Kasspatz (Käsespätzle) im Angebot. Mit dieser Grundlage steht einem ausgiebigen Wiesntag nichts im Wege.



Tipp 4 - Wenn es nach der Wiesn zu voll ist

Wenn die Wiesn gegen 23 Uhr schließt, kann es schon mal eng werden, da sich alle Wiesnbesucher zugleich auf den Heimweg oder den Weg zur nächsten Party machen. Wer sich nicht in überfüllte U-Bahnen zwängen oder lange auf ein Taxi warten möchte, sollte einen kurzen Spaziergang zu einer der umliegenden U-Bahn- und S-Bahn-Stationen machen. An den U-Bahn Stationen Poccistraße und am Goetheplatz, sowie der S-Bahn-Station Hackerbrücke geht es deutlich entspannter zu als an der Station Theresienwiese.



Tipp 5 - Kurzfristige Reservierungen

Wer nicht monatelang vorausplanen möchte oder einfach vergessen hat rechtzeitig einen Platz im Festzelt zu reservieren, hat kurz vor Beginn der Wiesn nochmal die Chance an die begehrten Plätze zu kommen. Telefoniert man die Reservierungsbüros der Zelte „last minute“ ab, hat man vielleicht Glück und bekommt noch Karten. Viele Plätze im Zelt, die nicht bezahlt wurden, werden nämlich kurz vor dem Oktoberfest wieder frei und können zum Normalpreis gebucht werden.



Tipp 6 - Ohne Reservierung trotzdem ins Zelt

Die Plätze in den Wiesnzelten sind jedes Jahr heiß begehrt. Damit die Zelte nicht aus allen Nähten platzen, werden diese bei Überfüllung geschlossen. Um nicht vor verschlossenen (Zelt-) Türen zu stehen, lohnt es sich, früh zu kommen und sich einen Platz zu sichern.



Tipp 7 - Mittagswiesn

Wem es abends auf der Wiesn zu voll ist, sollte es einmal auf der "Mittagswiesn" (Mo - Fr 10.00 bis 15.00 Uhr) probieren. Denn zur Mittagszeit sind die Zelte nicht so überfüllt und einige Preise sogar billiger. Alle Infos zur Mittagswiesn finden sie hier:

www.mittagswiesn.de



Tipp 8 - Was mache ich mit übrig gebliebenen Marken?

Die restlichen Marken kann man in bestimmten Gasthäusern und Wirtschaften in und um München eintauschen. Sie verfallen nicht.



Tipp 9 - Wo finde ich verlorene Gegenstände wieder?

Während der Wiesn-Zeit gibt es ein eigenes Fundbüro auf der Theresienwiese im Servicezentrum. Nach der Wiesn werden die nicht abgeholten Fundstücke auf das Fundbüro der Stadt München in der Oetztaler Straße gebracht.

TITEL

Löwenbräu. Ein Bier wie Bayern.